40 Jahre
ABI
 
Aktion Bildungsinformation
Verbraucherschutz in Bildungsfragen

Presseinformation hierzu vom 25.10.2007
 

 

 
Die Aktion Bildungsinformation e.V. (ABI)
ist eine auf den Bildungsmarkt
spezialisierte Verbraucherschutzorganisation.

Die ABI ist beim Vereinsregister des
Amtsgerichtes Stuttgart unter der
Vereinsregisternummer VR 2041 eingetragen.

 PDF - Printversion

Gemäß § 2.2 der Satzung der ABI gehört es zu den Aufgaben des Vereins, im gesamten Bereich der Bildung und der Information der Verbraucher, vor allem im Bereich des gewerblichen Unterrichts einschließlich des Fernunterrichts und im Gesamtbereich des Vertriebs von Büchern, Bildungsprogrammen, Lernmitteln, Zeitschriften und sonstigen Druckschriften den lauteren Geschäftsverkehr im Verbraucherinteresse zu fördern und den unlauteren Wettbewerb im Zusammenhang mit den zuständigen Organen der Rechtspflege zu bekämpfen. Die Information der Verbraucher besteht insbesondere darin, die Interessen der Verbraucher durch Aufklärung und Beratung wahrzunehmen.


Die Mitglieder der ABI setzen sich derzeit aus 26 natürlichen Personen und 3 Verbänden (eine Verbraucherzentrale und zwei Mietervereine) zusammen.

Der Vorstand der ABI besteht aus drei Personen:

  • Vorstandsvorsitzender ist Herr Roland Wörz,
     
  • geschäftsführendes Vorstandsmitglied ist
    Herr Werner Kinzinger und
     
  • stellvertretende Vorsitzende und Leiterin der Rechtsabteilung ist
    Frau Dr. Helga Lerchenmüller.

 
40 Jahre AKTION BILDUNGSINFORMATION E.V. in Stuttgart, der gemeinnützige Verbraucherschutz in Bildungsfragen, Presseinfo vom 25.10.2007 als PDF öffnenNicht immer halten sich Anbieter an bestehende Gesetze. Gegen unzulässige Vertragsbedingungen und Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht geht die ABI im Rahmen ihrer Verbraucherschutztätigkeit gegen unlautere Werbung und andere gegen ein Verbraucherschutzgesetz verstoßende Praktiken von Anbietern auf dem Bildungsmarkt vor.

Der Verein Aktion Bildungsinformation e.V. ist in die vom Bundesministerium für Justiz geführte Liste qualifizierter Einrichtungen eingetragen und somit gemäß § 4 Abs. 2 Unterlassungsklagengesetz (UKlaG) seit dem 6.3.01 eingetragen und somit legitimiert, in ihrem satzungsmäßigen Tätigkeitsbereich gegen unlautere Werbung (UWG) und gegen nach den § 307 bis 309 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) unwirksame Allgemeine Geschäftsbedingungen sowie gegen andere verbraucherschutzwidrige Praktiken vorzugehen, Unterlassung und Widerruf verbraucherschutzwidriger Praktiken zu verlangen und, wenn erforderlich, wegen derartiger Gesetzesverstöße gegen Anbieter von Direktunterricht, Fernunterricht, Sprachreisen, Gastschulaufenthalten und von sonstigen Bildungsprogrammen zu klagen.

So war die ABI in dem vom BGH unter dem Aktenzeichen VII ZR 191/85 am 06.03.1986 entschiedenen Verfahren klagende Partei. In diesem Verfahren hat die ABI durchgesetzt, dass ein Verbraucher nur dann Vorauszahlungen für Pauschalreisen leisten muss, wenn er zumindest gleichzeitig so genannte qualifizierte Reiseunterlagen erhält, die ihm direkte Ansprüche gegen die einzelnen Leistungsträger verschaffen.

Die Abmahn- und Klagebefugnis der ABI ist damit in diesen Bereichen gesetzlich bestätigt.

Außerdem klärt die ABI Verbraucher über ihre Rechte gegenüber kommerziellen Veranstaltern von Bildungsmaßnahmen auf und erteilt auch individuellen rechtlichen Rat. Der Präsident des Amtsgerichtes Stuttgart hat der ABI die Zulassung zur Rechtsberatung und Rechtsbesorgung auf dem Gebiet des Schuldrechts erteilt.

 

Im Rahmen ihrer Verbraucherschutztätigkeit befasst sich die ABI auch kritisch mit so genannten Sekten und Psychogruppen, insbesondere mit der Scientology-Organisation, da gerade diese Organisationen ihre Ideologien häufig unter dem Tarnmantel einer Bildungsmaßnahme verbreiten. Für diesen Teil ihrer Tätigkeit erhält die ABI schon seit Jahren nicht unerhebliche finanzielle Zuwendungen des Landes Baden-Württemberg.


Im Rahmen der Bildungsberatung informiert und berät die Aktion Bildungsinformation über staatliche, staatlich anerkannte und öffentlich - rechtliche Bildungsabschlüsse und über alle Arten von Weiterbildungsmöglichkeiten, so z. B. über Sprachkurse im In- und Ausland, über Gastschulaufenthalte, über Heilpraktikerkurse oder über Persönlichkeitsschulung und Managementtraining. Der Verein gibt Ratgeber - Broschüren wie „Englischlernen in Übersee", „Schuljahresaufenthalte in den USA", „Wege zum Heilpraktiker" und „LRS - Ratgeber für Lese-Rechtschreib- und Rechenschwäche", sowie verschiedene Listen und Merkblätter heraus.


Der frühere Vorstandsvorsitzende der ABI,
Herr Dipl. lng. Eberhard Kleinmann
(siehe hierzu auch
Psychokonzern Scientology")
wurde am 20.Juli 2007 vom Ministerpräsidenten
des Landes Baden-Württemberg,
Herrn Günther Oettinger, insbesondere wegen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für den Verein Aktion Bildungsinformation e.V. mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
 

 

 

40 Jahre
ABI
 
Verbraucherschutz im Bildungsbereich

Leistungsbilanz der Aktion Bildungsinformation e. V.
im Bereich Sprachreisen/Schüleraustausch

| Bilanz zum Ausdrucken |
 

  1. Information und Beratung
     
    über das Sprachenlernen im Ausland individuell
    und durch Herausgabe von Broschüren, z. B.:
     
          „Englisch lernen in Europa":
           1. überarbeitete Auflage 2007,
           35. Auflage insgesamt ...
     
              und

          „Schuljahres-Aufenthalte USA":Die Leistungsbilanz der ABI vom 25.10.2007 zum Ausdrucken als PDF
           16. völlig neu bearbeitete und
           ergänzte Auflage, Schuljahr 2008/09

    In den letzten 15 Jahren wurden ca. 18.000 individuelle Beratungsgespräche durch die Abteilungsleiterin und Autorin der Broschüren, Frau Barbara Engler, geführt.
                Die Leistungsbilanz zum Ausdrucken =>
Fachtagungen:
  • Zweimalige Teilnahme am Fachbeirat Sprachreisen der Stiftung Warentest.
  • Teilnahme am Hearing des Bundesministers für Justiz zur Verabschiedung des neuen Gastschulgesetzes in Kraft getreten am 01.09.2001.
  • Teilnahme an der Europäischen Norm für Sprachreisen DIN EN 14804. Die Norm wurde im Jahre 2005 verabschiedet.
  • Teilnahme an zahlreichen Informationsveranstaltungen zum US-Schüleraustausch z. B. in den Amerika-Häusern und Deutsch-Amerikanischen Instituten.
  • Vorträge über Sprachreisen und Schüleraustausch in Schulen, Arbeitsämtern/Arbeitsagenturen.
Presse:
  • Herausgabe von rund 300 Pressemitteilungen, wovon 21 ins Internet eingestellt sind: www.abi-ev.de/presse.htm
  • Fernsehauftritte in öffentlichen und privaten Fernsehanstalten wie ARD, ZDF, RTL, SAT1 und in den 3. Programmen der ARD wie „lnfomarkt", „ARD-Bufett", etc.
  • Zahlreiche Rundfunkinterviews: BR, HR, MDR, NDR, SDR, SWR, WDR, Deutschlandfunk.
  • Zahlreiche Presseartikel z. B. in der Stuttgarter-, Berliner-, Frankfurter-, Kölner-, Münchner-Presse und Südwestpresse und in Magazinen wie Capital, Focus, Handelsblatt, Spiegel, Stern, Stiftung Warentest, Verbraucherpolitische Korrespondenz der Verbraucherzentrale Bundesverband, Berlin und „Wirtschaftswoche" u. a.

 

  1. Marktbeobachtung und Kontrolle:
     

    Die ABI ist in die vom Bundesamt für Justiz geführte Liste der qualifizierten Einrichtungen gemäß § 4 Unterlassungsklagengesetz (UklaG) eingetragen und damit legitimiert, u. a. gegen unzulässige Geschftsbedingungen vorzugehen.

    Ergebnis dieser Aufgabe zum Schutze des Verbrauchers:
     
    Rund 1.000 Beanstandungsverfahren allein im Bereich Sprachreisen/Schüleraustausch, davon wurden rund 75 % der Fälle außergerichtlich durch Unterlassungserklärung erledigt.

    Zur Durchsetzung ihrer Forderungen scheute sich die ABI auch nicht, die Gerichte anzurufen bis hin zum Bundesgerichtshof mit Urteil vom 20.03.1986 und vom 24.09.1992 u. a. in Sachen Vorauskasseregelung bei Reisen. Tenor der Entscheidungen:
    Der Reiseveranstalter kann zwar Vorauskasse vom Reisenden verlangen, jedoch nur gegen Aushändigung von qualifizierten Unterlagen als Sicherheit.

    Allein im Jahre 2007 wurden aktuell 4 Klagen gegen Sprachreiseveranstalter gewonnen. Eine Musterklage in Sachen Stornokosten-Regelung wird vorbereitet.

 
AKTION BILDUNGSINFORMATION e. V.

Werner Kinzinger
(geschäftsführendes Vorstandsmitglied)  
Barbara Engler
(Abteilungsleiterin)

 

Statistische Zusammenstellung über die
7 Arbeitsbereiche der ABI e. V.
 
Stand 25.10.2007

| Statistik zum Ausdrucken |


I. Bereich Marktbeobachtung, Prozesse, Presse, Information:

1. Fernunterricht: ca. 350 Fernlehrinstitute (ab 01.01. 1980 nur noch amtliche zugelassene Kurse)
2. Direktunterricht: ca. 40.000 Lehrinstitute mit ca. 420.000 Kursen (Techniker-, Heilpraktiker-, Sprachkurse, Sekretärinnenfortbildung, etc.)
3. Sprachreisen: ca. 70 namhafte Sprachreiseveranstalter
4. Buchclubs: unzulässige Straßenwerbung; Zeitschriftenabonnements
5. Sekten: Scientology, Bhagwan/Osho, Vereinigungskirche/Mun, Hare Krshna, Transzendentale Meditation, Universelles Leben; Psychokurse,
  • von ca. 2.000 Prozessen und Unterlassungsverfahren waren mehr als 90 % erfolgreich
  • Zahl der Veröffentlichungen (ohne Rundfunk und Fernsehen): ca. 5.000 Presseartikel
  • Info-Veranstaltungen: ca. 2.000
  • Infothek zum Thema Scientology und andere Sekten- und Psychogruppen

 
II. Bereich Auskünfte:

  • ca. 400.000 Anfragen zum Thema Fern- oder Direktunterricht, Sprachreiseveranstaltungen sowie über Bildungswege, Aus- und Fortbildung
  • Tausende von persönlichen Beratungen in der ABI
  • Tausende von telefonischen Beratungen und Auskünfte

 

III. Bereich Beschwerden, Rechtliche Hilfe:

  • ca. 50.000 Beschwerden, davon 6.000 Mandanten
  • Urteilesammlung: ca. 3.000 Urteile aus Prozessen von Firmen gegen Einzelpersonen
  • Korrespondenz mit ca. 1.400 Anwälten in der Bundesrepublik
  • seit 1970 Beratung im Bereich Sekten/Psycho-Kurse

 

IV./V. Bereich Betreuung, Förderkurse:

  • Hausaufgabenbetreuung
  • Realschulwiederholungskurse
  • Oberstufenförderkurse
seit 1967 rund 250.000 telefonische und schriftliche Auskünfte zu Hausaufgabenbetreuung und Förderkursen.

 

Vl. Bereich Broschüren, Dokumentation, Statistik:

Frühere Broschüren (vergriffen) zu ...
  • „Fernunterricht"
  • „Scientology-Sekte und ihre Tarnorganisationen"
  • „Alles über Sprachreisen"
  • „Fremdsprachen lernen in Deutschland"
  • „Zur EDV-Ausbildung"
  • „Berufsbezogene Weiterbildungsseminare"
  • „Alles über die Kosmetikausbildung"
... und aktuell über ...

 

VII. Bereich Finanzen, Personalstand:Die Statistische Zusammenstellung der ABI e.V. Stuttgart zum Ausdrucken

  • Oberstes Entscheidungsorgan: Mitgliederversammlung: 30 Mitglieder
  • Vorstand: 3;
    Angestellte mit Teilzeitmitarbeitern
    z.B. im Büro: 20
  • ca. 500 freie Mitarbeiter (nebenberufliche Lehrkräfte, Studenten).

Statistik zum Ausdrucken

Tätigkeit der ABI im Bereich der
Sekten und Psychogruppen


Stand 25.10.2007

Die Statistische Zusammenstellung der ABI e.V. Stuttgart bezüglich ihrer Aktivitäten im Bereich der Psychogruppen und Scientology zum Ausdrucken| Statistik zum Ausdrucken =>


Die Tätigkeit der ABI im Zusammenhang mit Sekten und Psychogruppen sowie mit okkulten, spiritistischen und satanistischen Strömungen umfasst folgende Teilbereiche:

 
Beratung, Auskunft und individuelle Aufklärung

durch Beantwortung von Anfragen von Verbrauchern und juristischen Personen aus dem privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Bereich,

Marktbeobachtung

zur Vorbereitung der Aufklärungs- und Beratungstätigkeit durch Beobachtung und Dokumentierung der Aktivitäten, Veranstaltungen und der Veröffentlichungen, insbesondere der Internet-Veröffentlichungen der den ,.Sekten und Psychogruppen" zuzurechnenden Gruppierungen sowie durch Auswertung der Aktivitäten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen der Kritiker dieser Gruppierungen.

Rechtsberatung und Rechtsbesorgung

für Verbraucher hei rechtlichen Problemen im Zusammenhang mit Sekten und Psychogruppen auf der Grundlage der der ABI vom Präsidenten des Amtsgerichtes Stuttgart erteilten Erlaubnis zur Rechtsberatung und Rechtsbesorgung auf dem Gebiet des Schuldrechts des bürgerlichen Rechts
und

Information der Öffentlichkeit

durch eigene Veröffentlichungen, Referententätigkeit auf öffentlichen oder geschlossenen Veranstaltungen oder durch Zusammenarbeit mit Medienvertretern.

 
Seit dem Jahr 1996 unterhält die ABI eine Infothek zum Thema Scientology und andere Sekten und Psychogruppen".

In der Infothek können Verbraucher Primärliteratur der Scientology-Organisation und teilweise auch Literatur anderer Gruppierungen sowie kritische Literatur zum gesamten Themenbereich einsehen. Auch Bild- und Tonträger stehen zur Verfügung, wobei es sich teilweise um Werbematerialien der Gruppierungen und teilweise um Materialien kritisch eingestellter Autoren handelt.

 

siehe hierzu

 
2006

Beratungen / Auskünfte:
1025 schriftliche Erstauskünfte
170 schriftliche Folgeauskünfte,
Stellungnahmen oder rechtliche Beurteilungen
1820 telefonische Beratungsgespräche
110 persönliche Beratungsgespräche
Veranstaltungen / Information der Öffentlichkeit:
11 Vorträge und Referate
4 Unterrichtseinheiten
2 sonstige Veranstaltungen
1 Anhörung durch die Enquetekommission
der französischen Nationalversammlung

2005

Beratungen / Auskünfte:
1090 schriftliche Erstauskünfte
195 schriftliche Folgeauskünfte,
Stellungnahmen oder rechtliche Beurteilungen
2080 telefonische Beratungsgespräche
115 persönliche Beratungsgespräche
Veranstaltungen / Information der Öffentlichkeit:
5 Pressekonferenzen
17 Vorträge und Referate
3 Unterrichtseinheiten
2 sonstige Veranstaltungen

2004

Beratungen / Auskünfte:
1120 schriftliche Erstauskünfte
185 schriftliche Folgeauskünfte,
Stellungnahmen oder rechtliche Beurteilungen
2180 telefonische Beratungsgespräche
95 persönliche Beratungsgespräche
Veranstaltungen / Information der Öffentlichkeit:
5 Pressekonferenzen
22 Vorträge und Referate
1 Unterrichtseinheiten
2 sonstige Veranstaltungen

2003

Beratungen / Auskünfte:
1096 schriftliche Erstauskünfte
215 schriftliche Folgeauskünfte,
Stellungnahmen oder rechtliche Beurteilungen
2320 telefonische Beratungsgespräche
118 persönliche Beratungsgespräche
Veranstaltungen / Information der Öffentlichkeit:
2 Pressekonferenzen
20 Vorträge und Referate
2 sonstige Veranstaltungen

2002

Beratungen / Auskünfte:
1266 schriftliche Erstauskünfte
232 schriftliche Folgeauskünfte,
Stellungnahmen oder rechtliche Beurteilungen
2480 telefonische Beratungsgespräche
128 persönliche Beratungsgespräche
Veranstaltungen / Information der Öffentlichkeit:
1 Pressekonferenzen
9 Vorträge und Referate
1 Podiumsdiskussion

2001

Beratungen / Auskünfte:
1280 schriftliche Erstauskünfte
245 schriftliche Folgeauskünfte,
Stellungnahmen oder rechtliche Beurteilungen
2520 telefonische Beratungsgespräche
115 persönliche Beratungsgespräche
Veranstaltungen / Information der Öffentlichkeit:
4 Pressekonferenzen
19 Vorträge und Referate
1 Podiumsdiskussion
4 sonstige Veranstaltungen

2000

Beratungen / Auskünfte:
1075 schriftliche Erstauskünfte
280 schriftliche Folgeauskünfte,
Stellungnahmen oder rechtliche
2350 Beurteilungen telefonische Beratungsgespräche
95 persönliche Beratungsgespräche
Veranstaltungen / Information der Öffentlichkeit:
16 Vorträge und Referate
4 Pressekonferenzen
2 sonstige Veranstaltungen

Weitere Informationen unter

| Aufgabenprofil | Organisationstruktur | Kontaktinformationen |

 

 

 

Aktion Bildungsinformation e.. Stuttgart Verbraucherschutz in Bildungsfragen Bildungsberatung Sprachreisen Schüleraustausch Auslandsaufenthalt Schülerkurse gemeinnütziger Verein 0711 220 216 30

Lange Str. 51; 70174 Stuttgart

Tel.: 0711 - 220 216 30
Fax:0711 - 220 216 40

E-mail: info@abi-ev.de  Internet: www.abi-ev.de

 

Der direkte Weg zur ABI e.V. 70174 Stuttgart, Lange Str. 51, zwischen Rotebühlplatz und Liederhalle - der Plan kann durch Anklicken vergrößert werden (780 x 580)

anklicken = vergrößern


 

 

Gemeinnütziger Verein ,,Aktion Bildungsinformation e.V." gegründet von Studenten der Universitäten Stuttgart und Tübingen und der Pädagogischen Hochschulen des Landes Baden Württemberg.

BWBank Stuttgart Konto 787 152 0798 (BLZ 600 501 01)
Postgirokonto Stuttgart 7476-705 (BLZ 600 100 70)

 
www.abi-ev.de 2007