P r e s s e m i t t e i l u n g

10.12.2001

Neue Broschüre der Aktion Bildungsinformation e.V. in Stuttgart:

Spanien: Sprache lernen - Tipps für den Alltag, Ausgabe 2002, 230 Seiten

Zunächst will die ABI ein Missverständnis ausräumen: Sprachreisen für Jugendliche und Erwachsene sind keine durchorganisierten Gruppenreisen mit viel Spaß -wie sie viele Jugendliche noch aus ihrer Schülerzeit
kennen, sondern der individuelle Besuch einer Sprachschule im Ausland mit dem Ziel, insbesondere aus beruflichen Gründen die Sprache zu erlernen oder zu perfektionieren. Der Kurs kann über einen deutschen Sprachreiseveranstalter oder direkt bei der Sprachschule gebucht werden. Bei der Direktbuchung kann Geld gespart werden, besteht mehr Auswahl. Bei der Buchung über einen deutschen Sprachreiseveranstalter besteht durch die Anwendung der deutschen Gesetze mehr finanzielle Sicherheit. Aber ein Vergleich der Angebote lohnt sich immer, zumal dieser durch die gemeinsame Währung in 12 Ländern Europas nunmehr leicht möglich ist.

Dennoch: Die große Frage bleibt und wird wegen des riesigen Angebots, nicht zuletzt im Internet, immer dringender: Wer arbeitet seriös und zuverlässig? Eine gute Antwort auf diese Frage sind die Broschüren der Aktion Bildungsinformation e.V. in Stuttgart, erstellt aus über 25-jähriger Verbraucherschutz- und Auskunftstätigkeit.

Als Starterbroschüre für das Jahr 2002 ist die Broschüre ?Spanien: Sprache lernen - Tipps für den Alltag? herausgekommen, die das Angebot von knapp 110 deutschen Sprachreiseveranstaltern sowie spanischen Sprachschulen und Universitäten mit Preisen und Leistungen beschreibt. Daneben finden Schüler/innen Informationen über den Schulbesuch in Spanien und Wagemutige im Anhang eine Liste der Sprachkurse in Lateinamerika.
Nähere Informationen über Inhalt und Preis der Broschüre unter www.abi-ev.de/Broschüren.

Bereits jetzt sprechen über 350 Millionen Menschen in 23 Ländern Spanisch. Wer regelmäßig Sprachen im Berufsleben benötigt, sollte daher neben sehr guten Englischkenntnissen auch gute Spanischkenntnisse besitzen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Barbara Engler, Autorin, Telefon: 0711 - 22 700 73 oder 0711 - 220 216 - 30

| weiter | e-mail | home |