Abwehr von Scientology, Psychogruppen und Sekten durch Aktion Bildungsinformation e.V. Stuttgart 0711 - 220 216 30 - Verbraucherschutz durch Sektenbeobachtung: Zurück zur Startseite der ABI e.V. Stuttgart

Lange Straße 51, 70174 Stuttgart

Fon/Fax: 0711 - 220 216 - 30 / 40
E-mail: info@abi-ev.de

  

 
Informationen, Publikationen der ABI e.V. Stuttgart zur Abwehr von Scientology, Psychogruppen und Sekten; Kontakttelefon 0711 - 220 216 30 - Verbraucherschutz durch Sektenbeobachtung

 

 

Als Sekten gelten tatsächlich oder vorgeblich religiöse Gruppen, die sich vom Christentum abgespaltet haben, wie z.B. Zeugen Jehovas, Christliche Wissenschaft, Pfingstgemeinden. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts sind Jugendsekten und Psychogruppen mit überwiegend jungen Mitgliedern wie z.B. Scientology, Vereinigungskirche, Universelles Leben  entstanden. In der neutraleren Umschreibung dieses Begriffs spricht man von neureligiösen (Sonder-) Gemeinschaften und vom so genannten Lebenshilfemarkt. Nach der ursprünglichen Herleitung aus dem Lateinischen „sequi“ bedeutet der Begriff „folgen“ und ist die Übersetzung von griechisch „hairesis“, gleich „Wahl, Gefolgschaft“, in der Antike also die jeweiligen Anhänger eines Philosophen. 

Einige Sekten" oder Psychogruppen" stehen im Verdacht, sich v. a. aus wirtschaftlichen Gründen als religiöse Glaubensgemeinschaften zu bezeichnen, um den besonderen Schutz des Staates, größere Freiheiten und Rechte, sowie die Befreiung von Steuern zu genießen. Als bekanntes Beispiel hierfür gilt <Scientology>.

Die Infiltrations-, Anwerbe- und Werbestrategien dieser Art von Organisationen können äußerst raffiniert sein. Über Tarnorganisationen werden dann Geschäftsleute, Schulkinder, Drogenabhängige bis hin zu international bekannten Künstlern angesprochen und in die eigene Expansionsabsicht eingebunden. Sogar politische Parteien wurden schon von Scientology und anderen zum Kreis der so genannten Sekten und Psychogruppen zählenden Organisationen unterwandert bzw. von diesen gegründet.

 

Die  AKTION BILDUNGSINFORMATION E.V.  
 untersucht derartige Gruppierungen 
und klärt über deren Hintergründe, Strategien 
 und Zusammenhänge auf und berät Betroffene.

   

  

Themenübersicht:

- themenübersicht -

 

Beratungskontakt:

 
Wer sich informieren möchte, hinter welchen Firmen, Vereinen oder scheinbar gemeinnützigen Einrichtungen sich Scientology oder andere so genannte Sekten oder Psychogruppen verbergen, kann sich mit der  ABI e.V.  Stuttgart
 

  • schriftlich          Lange Straße 51, 70174 Stuttgart
                            siehe hierzu auch unseren <Kontakt>)
     
  • oder per      unter der Nummer 0711 -  227 00 74  
                            bzw. 
    0711 - 220 216 - 43 / 30 (Zentrale)
     

in Verbindung setzen.
Nach Terminvereinbarung ist ein persönliches Beratungsgespräch möglich. 
 

 - themenübersicht -

 

Infothek:

Seit dem Jahr 1996 unterhält die ABI eine Infothek zum Thema Scientology und andere Sekten und Psychogruppen".

In der Infothek können Verbraucher Primärliteratur der Scientology-Organisation und teilweise auch Literatur anderer Gruppierungen sowie kritische Literatur zum gesamten Themenbereich einsehen. Auch Bild- und Tonträger stehen zur Verfügung, wobei es sich teilweise um Werbematerialien der Gruppierungen und teilweise um Materialien kritisch eingestellter Autoren handelt.

 
Viele dieser Bücher sind in den Buchhandlungen nicht oder nicht mehr erhältlich. Ebenso bevorratet die  Infothek   aufschlussreiche Videofilme mit grundlegenden Informationen zu diesem kritischen Themenkreis, die dort angesehen werden können.

 

 

Die  Infothek  bietet Primärliteratur der Scientologen zur Durchsicht an, die über deren wahre Ziele, Strategien und Methoden informiert.

Der Besuch in der Infothek ist kostenlos.

   Öffnungszeiten:

 

Mittwoch und Donnerstag von 14.00 bis 17.00 Uhr
nach telefonischer Terminvereinbarung
 

Ein Besuch hier kann nach Vereinbarung mit einem Beratungsgespräch verbunden werden.

- themenübersicht -
 

 

Publikationen:

 

Die ABI e.V.  Stuttgart informiert regelmäßig über  | PRESSEINFO'S |  die Öffentlichkeit über Aktivitäten von und gegen Scientology, Sekten und Psychogruppen und über Gerichtsverfahren und -beschlüsse zu diesem Themenkomplex. Im Folgenden sind einige davon aufgelistet und hier im Internet abrufbar:

(gewünschte Veröffentlichung bitte anklicken)

08.07.2003 Mehr Schutz für die Verbraucher im Psychomarkt
Gesetzliche Regelung der Lebensbewältigungshilfe ist überfällig.

Die Stuttgarter Verbraucherschutzorganisation Aktion Bildungsinformation e.V. (ABI) hält die rechtliche Situation der Verbraucher auf dem Psycho- und dem Teilbereich des Esoterikmarktes für unzureichend ...

hierzu mehr ...


08.07.2003

VERBRAUCHERSCHUTZ IM PSYCHOMARKT: 
Die gesetzliche Regelung der Lebensbewältigungshilfe ist überfällig
(im PDF-Format)

Die Anzahl der gewerblichen Kurs-, Seminar-, Schulungs-, Trainings- und Beratungsangebote, deren Ziel die Selbsterfahrung, die Verbesserung der Lebensgestaltung oder der seelischen Befindlichkeit oder die Steigerung der geistig-seelischen Fähigkeiten ist, ist ständig angewachsen. Die Verunsicherung weiter Kreise der Bevölkerung, welche Versprechungen von Anbietern realistisch sind und welche nicht, wird immer größer. Diese Entwicklung ist auch nicht erstaunlich, wenn man berücksichtigt, daß heute selbst renommierte Verlage Bücher auf den Markt bringen, in welchen selbsternannte Heiler und Helfer auch die absurdesten Methoden vorstellen dürfen. Astrologen »beraten« über Radio- und Fernsehsender. Wie es scheint, geht die Entwicklung dahin, daß auf dem Esoterikmarkt zunehmend auch Ärzte und Psychologen, also akademisch vorgebildete Anbieter auftreten. Psychologieprofessoren und die Deutsche Gesellschaft für Psychologie haben diese Entwicklung schon vor Jahren kritisiert, wobei insbesondere beanstandet wurde, daß Psychologen auf Methoden wie Rebirthing, Familienaufstellung nach Hellinger, Hoffman-Quadrinity-Prozeß, Edu-Kinesiologie etc. zurückgreifen.

Die rechtliche Situation der Verbraucher im gesamten Markt der Psychoangebote ist nach wie vor unbefriedigend.

hierzu mehr ...


20.12.2002
Die Avatar-Kurse des Harry Palmer
Star's Edge International, EPC / Enlightened Planetary Civilization, Love Precious Humanity, ReSurfacing, Thoughtstorm, Wizard

(im PDF-Format)

Unter „Avatar" wird in Deutschland ein bewußtseinveränderndes Kursprogramm angeboten, das Harry Palmer im Jahr 1987 in den USA auf den Markt gebracht hat. Vermarktet wird das Avatar-Kursprogramm von dem im Jahre 1986 gegründeten, in den USA ansässigen Unternehmen Star’s Edge International, dessen derzeitiger CEO (Geschaftsführer) Harry Palmer ist. Star’s Edge International besitzt die Rechte an EPC / Enlightened Planetary Civilization, Love Precious Humanity, Avatar, ReSurfacing, Thoughtstorm, Wizard. Die Kurse sind teilweise sehr teuer. So beträgt der „empfohlene Mindestpreis" für den zwei bis vier Tage dauernden Kurs Avatar Teil drei Euro 1537,--, für den neun Tage dauernden „Meisterkurs" 3000,-- US$, der „Professional-Kurs" kostet 2.500,-- US$. Außerdem war Palmer zehn Jahre bis 1982 Mitglied der Scientology-Organisation. Zeitweise war er sogar Leiter einer Scientology-Niederlassung in New York.

hierzu mehr ...


03.12.2002
Die Heilslehre des Bruno Gröning und ihre Vermarktung
(im PDF-Format)

Selbst die Anhänger Bruno Grönings weisen in ihren Webseiten darauf hin, daß der 1906 in Danzig geborene und im Alter von nur 53 Jahren verstorbene Bruno Gröning, der zunächst einfacher Arbeiter war, im Jahre 1949 wegen angeblicher Wunderheilungen zu einer umstrittenen Persönlichkeitwurde. Heilverbote hätten ihn "verfolgt", Prozesse seien "ihm angehängt" worden. Alle Bestrebungen, sein Leben in geordnete Bahnen zu lenken, seien zum einen am Widerstand maßgeblicher gesellschaftlicher Kräfte und zum anderen an Unvermögen oder Profitgier seiner Mitarbeiter gescheitert.

Heute werden die Lebensgeschichte Bruno Grönings und seine Heilslehre von seinen Anhängern durch den Vertrieb zahlreicher Bücher, Videokassetten, Zeitschriften und anderer Produkte vermarktet. Eine zentrale Rolle spielt hierbei Grete Häusler. Die Grete Häusler GmbH-Verlag in Mönchengladbach vertreibt Bücher, Videokassetten und Zeitschriften  ... .

hierzu mehr ...


13.06.2000
Meditationstechnik nach S.N. Goenka
Vipassana Vereinigung e.V., Vipassana Meditationshaus, Bad Herrenalb

(im PDF-Format)

Die Vipassana-Meditation ist eine alte indische Meditationstechnik, die angeblich von Buddha entwickelt oder wiederentdeckt worden sein soll. Vipassana-Meditation wird von zahlreichen Organisationen und Meditationslehrern von sehr unterschiedlicher Seriosität angeboten. Die moderne Esoterik-Szene beruft sich häufig auf die Lehren Buddhas, was von Kritikern als Etikettenschwindel angesehen wird.

Unter dem Begriff Meditation werden auf Stille und Versenkung gerichtete, teilweise aber auch stark körperbezogene, aktive Erscheinungsformen angeboten. Grundsätzlich birgt Meditation eine Reihe von Gefahren. So kann eine dauernde Abhängigkeit entstehen.

Im Vipassana Meditationshaus in Bad Herrenalb wird von der »Vipassana Vereinigung« die Meditationstechnik des 1924 in Burma geborenen Inders S.N. Goenka vermittelt. Die Teilnahmebedingungen greifen tief in die persönliche Entscheidungsfreiheit des Teilnehmers ein. »Alle entstehenden Kosten werden durch Spenden von Teilnehmer/innen früherer Kurse getragen« heißt es in den Kursinformationen. Diese Regelung macht eine Rückforderung eines einmal bezahlten Betrages rechtlich nahezu unmöglich.

hierzu mehr ...

- themenübersicht -

<zurück>

Weitere Informationen insbesondere im Hinblick auf die Referenzliste können bei der ABI angefordert werden.

| scientology | pressemitteilungen | kontakt | e-mail | home |

 

 

Aktion Bildungsinformation e.. Stuttgart Verbraucherschutz in Bildungsfragen Bildungsberatung Sprachreisen Schüleraustausch Auslandsaufenthalt Schülerkurse gemeinnütziger Verein 0711 220 216 30

Lange Str. 51; 70174 Stuttgart

Tel.: 0711 - 220 216 30
Fax:0711 - 220 216 40

E-mail: info@abi-ev.de  Internet: www.abi-ev.de

 

 

Der direkte Weg zur ABI e.V. 70174 Stuttgart, Lange Str. 51, zwischen Rotebühlplatz und Liederhalle - der Plan kann durch Anklicken vergrößert werden (780 x 580)

anklicken = vergrößern

 

 

 

Gemeinnütziger Verein ,,Aktion Bildungsinformation e.V." gegründet von Studenten der Universitäten Stuttgart und Tübingen und der Pädagogischen Hochschulen des Landes Baden Württemberg.

BWBank Stuttgart Konto 787 152 0798 (BLZ 600 501 01)
Postgirokonto Stuttgart 7476-705 (BLZ 600 100 70)

 
www.abi-ev.de 2008